Die Winterzeit hat begonnen

In der Tierhaltung hat das Winterhalbjahr am 1. November begonnen und endet jeweils am 30. April. Mit den vielen Niederschlägen und dem Kälteeinbruch neigt sich an den meisten Orten die Weidesaison dem Ende zu, womit wieder auf den Laufhof ausgewichen werden muss. Gemäss Tierschutzgesetz muss das angebunden gehaltene Rindvieh an mindestens 30 Tagen Zugang zu einem Laufhof haben während dem Winterhalbjahr. Dabei darf der Unterbruch aber nicht länger als 14 Tage sein. Betriebe, welche sich beim RAUS-Programm beteiligen, haben bezüglich Winterauslauf höhere Anforderungen und müssen den Tieren an mindestens 13 Tagen im Monat Zugang zu einem Laufhof gewähren.


BTS / RAUS Anforderungen: http://www.agricon.ch/images/stories/PDF-Dateien/2016/EthoDZV.pdf