Betriebe, die nicht beim kantonalen Labiola-Projekt mitmachen, also keinen Bewirtschaftungsvertrag mit dem Kanton haben, brauchen ein Attest, damit sie die QSll Beiträge erhalten. In der Agricon sind einige Mitarbeiter speziell ausgebildet worden, damit sie solche Atteste ausstellen dürfen. Interessierte können ihre Objekte bei uns anmelden. Folgende Objekte können beurteilt werden: artenreiche Wiesen- und Streuflächen, ext. genutzte Weiden, Obstgärten, artenreiche Hecken, Feld- und Ufergehölze und Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt. Optimal wäre eine Beurteilung in den Monaten Mai und Juni, da in dieser Zeit die Zeigerpflanzen gut sichtbar sind, weshalb wir um eine rechtzeitige Anmeldung bitten.

Anmeldungen sind online über die Homepage der Agricon möglich unter: http://www.agricon.ch/anmeldeformular-bff-attest.html




Zudem können Betriebsleiter in den LQ-Regionen Baden- und Frick-Regio noch bis im Juni Gesuche für Atteste der Landschaftsqualitäts-Massnahmen 19a-19c einreichen. Dies ist zum Beispiel die Massnahme vielfältiger Futterbau. Dabei müssen im Minimum 4 ausgewählte Grünlandtypen auf mindestens je 5% der Dauergrünlandfläche vorkommen.

Massnahmenkataloge der einzelnen Regionen


Die Agricon GmbH bietet auch gesamtbetriebliche Beratungen im Bereich Biodiversität an. Sie können sich telefonisch melden oder direkt auf unserer Hompage das Online-Anmeldeformular ausfüllen:

Anmeldung Beratung BFF, LQ und Bienenprojekt