Die angemeldeten Pflanzenbaukontrollen 2018 sind in vollem Gange. Die Betriebsleiter/innen erhalten jeweils vor der Kontrolle eine Anmeldekarte, damit Sie wissen, welche Unterlagen relevant sind für die Kontrolle. Der neue Aufzeichnungsordner der Agricon ist dabei eine gute Unterstützung zur Bewältigung des administrativen Aufwandes.

Die Pflanzenbaukontrolle beinhaltet unter anderem folgende Schwerpunkte (Liste ist nicht abschliessend):

- abgeschlossene Nährstoffbilanz 2017 mit sämtlichen Unterlagen, inklusive GMF-Berechnung
- Acker- und Wiesenaufzeichnungen
- Bodenproben nicht älter als 10 Jahre
- gültiger Spritzentest
- Wiesen- und Pufferstreifen

Die Labels werden wenn möglich mit der Pflanzenbaukontrolle zusammen durchgeführt, um die Betriebsbesuche effizient zu gestalten.




Beurteilung von Biodiversitätsförderflächen durch die Agricon

Wir bitten Betriebsleiter/innen, welche nachfolgende Objekttypen zur Beurteilung der Qualitätsstufe ll haben, um eine baldige Anmeldung, damit die Atteste noch rechtzeitig ausgestellt werden können:


- Artenreiche Wiesen- und Streuflächen
- ext. genutzte Weiden
- Obstgärten
- artenreiche Hecken
- Feld- und Ufergehölze
- Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt


Alle Flächen von Betrieben ohne Agrofutura-Vertrag können angemeldet werden. Bei Betrieben mit Agrofutura-Verträgen können nur die Neuansaaten durch die Agricon beurteilt werden.

Flächen zur Beurteilung anmelden