Atteste für Biodiversitätsförderflächen Qll

19.04.2023 Roger Stöckli Aufrufe: 91
open close

Betriebe, die nicht beim kantonalen Labiola-Projekt mitmachen, also keinen Bewirtschaftungsvertrag Biodiversität mit dem Kanton haben, brauchen ein Attest, damit sie die Qualitätsstufe ll Beiträge erhalten. Auf Betrieben mit einem Bewirtschaftungsvertrag kann die agricon GmbH lediglich Atteste bei Neuansaaten von ext. Wiesen ausstellen.

Die Beurteilung von extensiv genutzten Wiesen (Code 0611) kann frühestens ein Jahr nach der Aussaat (im zweiten Standjahr) erfolgen.

Einige Mitarbeiter der agricon sind für die Ausstellung solcher Atteste speziell ausgebildet worden. Interessierte Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter können ihre Objekte bei uns online oder telefonisch anmelden.

Folgende Objekte können beurteilt werden: artenreiche Wiesen- und Streuflächen, ext. genutzte Weiden, Obstgärten, artenreiche Hecken, Feld- und Ufergehölze und Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt. Optimal wäre eine Beurteilung in den Monaten Mai und Juni, da in dieser Zeit die Zeigerpflanzen gut sichtbar sind, weshalb wir um eine rechtzeitige Anmeldung bitten.

Anmeldungen sind online über die Homepage der agricon möglich unter: Anmeldung BFF Qll Attest

Alle aktuellen Nachrichten