Kontrollkampagne 2023

29.11.2023 Micha Urech Aufrufe: 331
open close

Die Kontrollkampagne 2023 konnte in den letzten Tagen abgeschlossen werden. Die Kontrollen der Bundesprogramme werden jeweils in den Monaten Januar bis September durchgeführt, da im Oktober bereits die Direktzahlungen der einzelnen Betriebe berechnet werden. Die Auswertungen haben ergeben, dass vor allem in den Bereichen Biodiversität, Landschaftsqualität und Vernetzung Beanstandungen festgestellt wurden. Besonders die spezifischen Vernetzungsmassnahmen aus den Labiola-Verträgen wurden relativ häufig beanstandet.

Die Tierwohl- und ÖLN-Kontrollen werden schon seit vielen Jahren in einem unveränderten Rahmen durchgeführt, welcher vielen Betriebsleitenden mittlerweile bekannt ist. Allerdings ändert sich dies nun mit den vielen neuen Produktionssystembeiträgen, welche vor allem ab dem nächsten Jahr intensiv kontrolliert werden.

Im Gewässerschutz gab es bei rund einem Viertel aller kontrollierten Betriebe Nichtkonformitäten bei mindestens einem der 13 Gewässerschutzkontrollpunkte. Dies entspricht einer deutlichen Abnahme im Vergleich zu den letzten Jahren. Die Betriebsleitenden haben die Möglichkeit die Nichtkonformitäten innerhalb der individuell definierten Frist zu beheben, ohne dass es eine Sanktion gibt.

Falls Fragen oder Unstimmigkeiten zu den Kontrollen vorhanden sind, empfehlen wir eine frühzeitige Meldung an die zuständige Stelle.

Alle aktuellen Nachrichten