Problemunkräuter und Neophyten bekämpfen

22.06.2022 Micha Urech Aufrufe: 243
open close

Vielerorts sieht man die Neophyten und sonstigen Problemunkräuter in ihrer vollen Blütenpracht. Besonders dominant sind das Einjährige Berufkraut und die Ackerkratzdisteln. Dies merken wir auch bei der Agricon GmbH, da sich die Meldungen von Dritten über stark verunkrautete Flächen häufen. Aktuell ist ein guter Zeitpunkt diese Pflanzen zu entfernen und somit an einer weiteren Ausbreitung zu hindern. Im Hinblick auf die bevorstehende Getreideernte sind die Vorerntekontrollen sehr effektiv und sollten daher unbedingt gemacht werden. Übersteigt die Verunkrautung einen gewissen Schwellenwert, so können die Flächen von Landwirtschaft Aargau sanktioniert werden. Diese Werte sind im Merkblatt Schwellenwerte_Problempflanzen_auf LN aufgelistet.

Auf der Homepage vom Kanton Aargau sind die prioritären invasiven Neophyten mit Bildern aufgeführt.

Alle aktuellen Nachrichten